Direkt zum Inhalt

staatslabor: Verfassung erlaubt Innovation

Zu Beginn der gelungen Auftaktveranstaltung des staatslabor wirft Vizebundeskanzler Jörg De Bernardi einen Blick in die Bundesverfassung und stellt amüsiert fest: «… die Bundesverwaltung darf innovativ sein.» Die Türen stehen also offen für drei Jahre staatslabor. Im Zentrum des Programms steht die Unterstützung von Staat und Öffentlichkeit durch innovative Methoden und Technologien. So sollen wirksame Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen gefunden und sich bietende Chancen schneller erkannt werden. Ein Expertennetzwerk aus Fachbereichen wie Design Thinking, Verhaltenswissenschaften oder Open Data steht für Austausch und Projektbegleitung bereit. Das staatslabor möchte auch als Plattform fungieren und Informationen über Best Practices im Bereich der Innovation im öffentlichen Bereich anbieten. Einig war sich die Runde über den ersten Schritt: Innovativ sein bedeutet weniger Energie in die Vermeidung von Fehlern zu investieren und mehr Experimente zu wagen.